Rindergulasch, rostbraun


Zutaten

1200 g Gulasch vom Rind (dickblättrig geschnitten, je ca. 30 – 40 g)
500 g Zwiebel(n)
1 EL Tomatenpüree
1/2 TL Majoran
50 g Paprikapulver, edelsüß (nicht weniger!)
120 g Butterschmalz
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
1 EL Aceto balsamico
1/4 TL Kümmel
1 Zehe/n Knoblauch
etwas Zitronenabrieb
Fleischbrühe oder Wasser

Zubereitung

Die nudelig geschnittenen Zwiebeln im heißen Butterschmalz unter ständigem Rühren goldgelb rösten. Dann 50 g Paprikapulver dazugeben, kurz umrühren und sofort mit etwas Fleischbrühe oder Wasser, dem der Aceto Balsamico beigefügt wird, ablöschen. Das Fleisch, das nötige Salz, das Tomatenpüree und die restlichen Gewürze dazugeben. Zugedeckt langsam schmoren, dabei wiederholt umrühren und nach Bedarf etwas heiße Flüssigkeit beigeben.

Wenn das Fleisch weich ist (nach ca. 1 1/2 Stunden Schmorzeit) noch etwas Flüssigkeit zugießen und nochmals aufkochen lassen. Abschmecken. Dies ist das sogenannte Natursaftgulasch.

Wünscht man sämigen und mehr Saft, das Fleisch vor dem letzten Aufgießen mit 20 g Mehl stauben, dann erst die nötige Flüssigkeit dazugeben und einige Zeit kochen lassen.

Das Fleisch muss eine rostbraune Farbe haben und soll Fettaugen haben.

Dazu schmecken uns breite Bandnudeln und Salat oder Rotkohl mit Kartoffelklößen